Dokumentationsstätte Gnadenkirche Tidofeld

Museum, Kirche in Norden

Als erstes Museum in Deutschland präsentiert die Dokumentationsstätte Gnadenkirche Tidofeld in Norden eine zeitgeschichtliche Dauerausstellung zur Ankunftsgeschichte der Flüchtlinge und Vertriebenen aus den ehemaligen Ostgebieten. Zeitzeugeninterviews und spannende Exponate nehmen Sie mit hinein in die Geschichte und erzählen von persönlichen Schicksalen. Unzählige Vertriebene waren in großen Barackenlagern wie in Tidofeld einquartiert. Heute gilt die Integrationsgeschichte der deutschen Flüchtlinge und Vertriebenen als Erfolg, doch der Blick in die Geschichte zeigt, dass persönlichen Chancen vielfach Traumatisierungen sowie Ablehnung und Ausgrenzungserfahrungen gegenüberstehen.

Der Museumsort in Norden-Tidofeld ist dabei erschreckend aktuell: Die Schau ist der Ausgangspunkt, um einen Blick auf die bundesdeutsche Migrationsgeschichte zu werfen und zu untersuchen, welche Menschen zu welchem Zeitpunkt aus welchen Gründen in die Bundesrepublik migriert sind.

Donaustr. 12
26506 Norden
März bis Oktober
Di. bis So. 14:00–17:00
November bis Februar
Do. bis So. 14:00–17:00
Eintritt 3,00 €
Ermäßigt 2,00 €
  • Schlechtwetter geeignet
  • Für Familien
Donaustr. 12
26506 Norden
März bis Oktober
Di. bis So. 14:00–17:00
November bis Februar
Do. bis So. 14:00–17:00
Eintritt 3,00 €
Ermäßigt 2,00 €
  • Schlechtwetter geeignet
  • Für Familien